Unser Wochenende in Bildern


Unser Wochenende begann am Samstag Morgen so

Bücher, Kuscheltiere und Broschüren irgendwo mit am Tisch und trotzdem sind Champ und Princess immer wieder „unterwegs“ gewesen, um dies und das zu tun oder zu holen und haben kaum wirklich am Tisch gesessen. Ghrrrrr… ich „liebe“ das ja, das ist immer so herrlich gemütlich : (

Nachdem sich Daddy Cool ins Büro verabschiedet hatte, fand zunächst einer seinen Weg aufs Sofa:

und dann waren es auf einmal zwei:

Nachdem beide endlich angezogen waren, sind wir losgezogen zum Einkaufen.

Einkaufsliste wieder nach Wochenplan. Denn die nächste Woche ist außer Montag ganz voll, so dass ich mich lieber im Vorhinein organisiere und genau weiß, was ich wann mache. Und das Einkaufen würde ich vermutlich eh nicht mehr schaffen.

Um so mehr freue ich mich auf die Woche darauf, denn da hat Champ Osterferien und ich möchte mit ihm einen „Day out with Champ“-Tag machen und mit ihm in die City zum frühstücken gehen und dann nach ein paar Sachen für ihn gucken („ich brauche neue coole t-shirts Mama“ – alles andere an Klamotten ist ihm sonst so ziemlich egal, nur coole t-shirts & shirts sind wichtig und coole Turnschuhe). Und dann sind da noch ein paar andere Sachen, die ich mit ihm machen möchte, wie eine Runde um den See laufen. Am Morgen. Alleine. Zudem müssen wir uns um das Projekt „Champs“ Geburtstag kümmern, denn das ist Anfang Mai und die Einladungskarten will Champ alle basteln und selber schreiben : )

Nach dem Mittagessen hat Princess ihren Mittagsschlaf gemacht, so dass Champ und ich Zeit hatten für zwei andere Projekte:

  1. Die eine Wand in Champs Zimmer neu dekorieren, nun ganz mit seinen eigenen Werken. Das haben wir hinbekommen, die Wand ist nun fast fertig. Fast deswegen, weil ein Bild, das er auch dort haben möchte, noch bis zum 16.04. in einer kleinen Ausstellung hängt.

Und als nächstes kommt die gegenüber liegende Wand dran, die ist nämlich für die Disney Planes Reihe vorgesehen:

Dann kam Projekt Nummer

2) Das Terrasse aufräumen. Da hat Champ es sich in einem Stuhl in der Sonne mit Jim Knopf bequem gemacht, während ich gewerkelt und aufgebaut habe.

Oh ja, und zwischendurch haben wir noch ein Foto für Opa gemacht mit Champs Medaille vom Stadtlauf vor 2 Wochen. Die hatte er am Freitag im Sportunterricht mitsamt Urkunde bekommen und war megastolz! Er ist am Freitag mit mir zu Fuss von der Schule im Schul-t-shirt (das Schul-t-shirt hatte er gerade einen Tag vorher bekommen, das tragen alle Schüler am kommenden Dienstag beim Laufen für das Laufabzeichen in der Schule. Wobei Champ an der ganzen Sache das anschließende Grillen und die Würstchen am interessantesten findet und sich darauf total freut!) und mit Medaille um den Hals zum Kindergarten gegangen ist, um Princess abzuholen. Das war so süss, wie stolz er auf das t-shirt und seine erste Medaille war!

Sorry, leider gibt’s an dieser Stelle kein Foto vom Schul-t-shirt…das war in der Wäsche, weil da gewissen Nougat Croissant Flecken drauf waren, als wir nach hause kamen…: )

Dann waren Champ und Princess noch eine Weile draußen, bevor wir den zweiten Teil des Einkaufs erledigt haben.

Als wir wieder daheim waren, waren beide müde. Princess ist gleich nach dem Essen ins Bett gegangen und Champ hatte noch ein bißchen Light-Box-Dreaming:

Bevor er das ganze Alphabet“erleuchtet“ hat, hatte er erst „I love you Mommy“ geschrieben und nach dem Alphabet stand das auf der light-box: „Disko time“ und er war am Tanzen!

Danach ist auch er schlafen gegangen ; )

Am Sonntag sah es schon vor dem Frühstück so aus

Das Frühstück an sich war am Sonntag etwas besser, zumindest haben wir eine Weile alle zusammen am Tisch gesessen und Champ hat recht gut gegessen.

Nach dem Frühstück hat Champ ein wenig mit der Arbeit an seinen Geburtstagskarten angefangen:

Er möchte eine Turbo, die Rennschnecke-Party draußen, am See. (Ich hoffe, das Wetter spielt einigermaßen mit!)

Zum Mittag gab’s Cannelloni, das hatten wir bisher noch fast nie (nur einmal, aber daran konnte Champ sich schon gar nicht mehr erinnern).

Für uns waren die Cannelloni mit Grillgemüse gefüllt und für die Kinder mit Kräuterfrischkäse. Und das Beste war, wir konnten draußen Mittag essen:

Nach dem Essen war ich auf einen Sprung für dies und das bei der Weltbesten Nachbarin nebenan und da habe ich auf ihrem Tisch folgendes Buch + Arbeitsbuch gefunden:

Das, und was die weltbeste Nachbarin dazu erzählte, fand ich interessant und werde uns das Buch glaube ich, besorgen : )

Anschließend sind wir zum Eiessen aufgebrochen:

Wir haben eine Weile im Grünen gespielt, bevor es wieder nach Hause ging:

Da Princess heute keinen Mittagsschlaf hatte, war sie nach dem Eis + Spielen + Laufen fix und fertig und ist früh ins Bett gegangen.

Champ durfte am Abend noch einmal die light-box gestalten und nun steht dort:

Da ich ja ziemlichen Respekt habe vor dem Schreiben nach Gehör, und ich es schon lange so mache, dass ich Champ sage, wenn etwas falsch ist, darf er nun Wörter, bei denen mir in seinen Deutschbüchern Fehler aufgefallen sind, auf der light-box nochmal schreiben (dann allerdings richtig) und es bleibt ein paar Tage so stehen, damit wir es jeden Tag richtig geschrieben sehen. In seinen Heften fand ich Frühling ohne „H“ und so ist der Frühling nun nicht nur draußen, sondern auch auf unserer light-box. Natürlich darf Champ aber auch seine „Knallersprüche“, wie „don’t be a Problem for yourself“ drauf schreiben und ich sage ihm dann ob es richtig ist, oder nicht.

So hat er wenigstens Spaß, fühlt sich nicht dauernd korrigiert und sieht die Wörter richtig vor sich.

Und wie war Euer Wochenende???

Eure,

PS: Mehr Wochenenden in Bildern findet Ihr bei Susanne : )

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*