Unser Wochenende in Bildern

Am Samstag begann unser Wochenende so:

Wir konnten noch zu viert frühstücken und dann mußte Daddy Cool ins Büro, so dass wir den Rest des Tages nur zu dritt waren.

Halt, Stopp da war doch noch etwas davor: Ich wurde nämlich schon um 05 Uhr (!) von Champ geweckt, weil dieser sich gerne schon anziehen (!!!!) wollte. Und das lag alles an dieser Hose:

Die kam nämlich am Freitag in einem Päckchen von Oma & Opa mit der Post hier an und nun mußte die ja schließlich unbedingt angezogen werden. Ich konnte Champ dann noch bis gegen 07 Uhr „vertrösten“, dann ging es nicht mehr und wir sind aufgestanden.

Nach dem Frühstück hat Princess Champs alte Sommerschuhe anprobiert, um zu testen, ob die ihr nun passen:

Und dann wurde gespielt:

 Die Brio Eisenbahn schlängelte sich durch das halbe Wohnzimmer und während Princess nach dem Mittagessen einen 3 Stunden (!) Mittagsschlaf gehalten hat, hat Champ weiter gebaut und gespielt, bzw. Eine Folge Helden der Stadt geschaut.

Und ich habe tatsächlich nach ewigen Zeiten den Schlaf von Princess auch einmal zum Hinlegen und Augen zu machen genutzt und das hat wirklich gut getan:

So sah dann das allmähliche „Wieder Wach Werden“ aus:

Als wir alle wieder wach waren, sind wir noch eine Runde spazieren gegangen und haben auf dem Weg folgendes Phänomen bestaunt:

Champ und ich können uns das Ganze immer noch nicht so recht erklären.

Wieder zuhause haben wir dann „indisch Tangy Tomate & Potatoe“ mit Basmati Reis gekocht gekocht (das Rezept kommt diese Woche noch im Blog) und konnten dann auch wieder mit Daddy Cool zusammen zu Abend essen:

Und nach dem Essen hatte Champ noch ein paar Kreativ Minuten, in denen er diese Werke produziert hate und zwar ganz spontan:

Der lustige Mann, war das Beste von allen:

Als die Kinder dann schliefen haben Daddy Cool und ich „Collateral Beauty“ mit Will Smith (ist ja sowieso einer meiner Lieblings-Schauspieler spätestens seit „Pursuit of happiness“) geguckt und der Film war super und verdammt bewegend – sollte man als Eltern gesehen haben. Die englischen Dialoge waren spitzenmäßig, die Zusammenhänge brilliant  und das Schauspielerische genial.

Am Sonntag Morgen waren wir zur „Minimesse“ in der Kirche:

Danach gab’s Mittagessen – und Mittagsschlaf für Princess. Der Rest des Sonntags plätscherte so vor sich hin. Ich kann eigentlich gar nicht mehr genau sagen, was wir gemacht haben, etwas Vorlesen, etwas Spielen, etwas Kochen und dann war’s auf einmal Abend und Zeit zum ins Bett gehen.

Als Princess dann schon wieder im Bett war, hatten Champ und Daddy Cool dann noch einmal Kreativzeit ud zwar ging es diesmal um Vorbereitungen für Champs Karnevalskostüm (er will Lego Nijago Kai werden). Ein Post zum Kostüm und den „Basteletappen“ kommt demnächst.

Danach hat Daddy Cool noch ein paar seiner berühmten Wraps gezaubert und da hat Champ doch tatsächlich, noch ein zweites Mal zu Abend gegessen:

Und wie war Euer Wochenende, was habt Ihr gemacht!

Eure,