Meine 5 Freitagslieblinge am 07. April….

Nun ist’s schon meine dritte Runde der Freitagslieblinge-Aktion bei BerlinMitteMom und es beginnt richtig Spass zu machen, ich fange an, es zu mögen! Wieso? Weil mir aufgefallen ist, ich gehe damit etwas bewußter durch die Woche. Denn ich versuche mir alles zu merken, Dinge wahrzunehmen oder eben auch tatsächlich einfach einmal zu tun, statt aufzuschieben. Ich denke während der Woche an die Freitagslieblinge und mache mir im Notizen im Kopf.

Und das macht Spaß, es macht Spaß alles bewußt zu erleben und sich zu erinnern!

Hier also nun meine Freitagslieblinge dieser Woche:

Mein Lieblingsessen in dieser Woche gab es heute, denn da hat Daddy Cool wieder einmal gekocht und es gab Jalfrezy-Chicken-Reis mit Raitha.

Guckt mal, ich habe erst daran gedacht, das Foto zu machen, als ich schon angefangen hatte zu essen : ) Also an dieser Stelle leider kein schönes „gerade serviert“-Foto ; )

Mein Lieblingsbuch der Woche ist mein Handlettering Buch „Schriftenzauber. Ich bin zwar nicht wirklich zum Üben und Schreiben gekommen, aber ich gucke immer mal wieder rein, weil ich die Sprüche darin so schön finde. Der Lieblingsspruch der Woche: „Don’t Forget to simle“ und „choose happy“ ( diesen Spruch fand ich auch auf einer total schönen Tasse und die habe ich dann für Daddy Cool besorgt, bekommt er demnächst ; ) )

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern war wieder einmal so ein wundervoller- „Geschwisterliebe„-Moment. Es war ganz still im Wohnzimmer geworden…also bin ich einmal vorsichtig nachschauen gegangen und fand dieses Bild vor:

Und auch wenn es nicht so aussieht, es war wirklich ein Moment der Ruhe, ein Moment des Kuscheln, kein Ärgern, kein Streit! Sie lag ganz ruhig da, er hockt wie ein Käfer auf ihr und flüstert ihr leise eine Geschichte in Ohr, ab und an hört man ein leises Kichern von ihr. Das war SO süß!

Mein Lieblingsmoment für mich. Das ist in dieser Woche wirklich ein bißchen schwierig, weil diese Woche so voll war, jeden Tag volles Programm, Interview für den Blog, Büro, Workshops, Schwimmen, Schule, Kindergarten, Lauf-Event (Lauf-Abzeichen für 60 Minuten non stop Laufen) in der Schule, Studientag im Kindergarten. Und so hatte ich nicht sehr viele Momente nur für mich. Aber es hat sie natürlich doch auch gegeben diese Momente und ich habe dann mein Notitzbuch genommen und geschrieben:

Ich bin ein klitzekleines bißchen wiedergekommen an einem Punkt. Und zwar möchte ich doch immer noch über das Thema „Gewalt an Kindern“ schreiben, weil es mich ziemlich bewegt und beschäftigt. Aber mir ist nun durch ein ganz besonderes Gespräch klar geworden, dass mir da ein einziger Blogpost nicht zu ausreicht. Und so entstand die Idee, ein ganzen Projekt daraus zu machen und auf dem Blog eine Kategorie dazu. Ich muss alles noch einmal überdenken, und überlegen, wie genau ich es aufbauen möchte. Aber die Vision ist, eine Kategorie, eine Ecke im Blog einzurichten für Gespräche mit Menschen, die über Gewalt (und diese kann  ganz viele Formen haben: z.B. verbal, körperlich, emotional, psychisch und sexuell) in ihrer Kindheit berichten. Ich möchte gerne manifestieren, wie viele Formen dieser Gewalt es gibt und wie „normal“, oft „unbemerkt“ und sogar „salonfähig“ sie ist. Ich möchte es bewußt machen, ich würde aber auch Betroffenen eine Art Sprachrohr oder Ventil geben, um ihre Geschichte „loszuwerden“. Letztlich möchte ich nach Wegen und Möglichkeiten suchen, Kinder vor solchen Situationen zu bewahren, oder aber sie aus solchen Situationen zu retten. Denn die Folgen für das Erwachsenenalter sind fatal!

Meine Inspiration der Woche das war mein erstes Interview für den Blog. Es wird zu Beginn der kommenden Woche hier im Blog erscheinen – also: Unbedingt wieder vorbeischauen, es lohnt sich ! ; ) Das Interview hat richtig Spaß gemacht und für das sich daraus ergebende, erweiternde Gespräch bin ich dankbar, es hat mir viele Impulse und Anregungen gegeben. Es war einfach schön : )

So, und damit schließe ich, mache es mir mit einem Buch auf dem Sofa bequem und freue mich, dass ich diese vollgestopfte Woche überstanden habe und nun die Osterferien beginnen! Am meisten freue ich mich auf Montag, denn da wird es einen „Day-out-with-Champ-Tag“ geben! Ich gehe mit Champ in die City zum Frühstücken, Einkaufen und sein Geburtstagsfach Organisieren : )

Und ich freue mich so total auf die Zeit mit ihm! Princess bekommt in der 2. Osterferien Woche mehr Zeit, denn dann ist auch Daddy Cool zuhause und ich überlege mir etwas für Princess ; ) Aber am Montag gehen Champ und ich auch etwas für sie besorgen ; )

Und wie war Eure Woche?

Eure,