Kalter Hund Kuchen

Kalter Hund Kuchen

Kalter Hund Kuchen:

  • 300 g Vollmilch Kuvertüre
  • 300 g weiße Kuvertüre
  • 180 g Kokusfett
  • 200 g Schlagsahne
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • ca 250 g Butterkekse

Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Kuvertüren jeweils getrennt voneinander “vorsichtig” erhitzen (mache ich immer gleich  im Topf, statt über dem Wasserbad…). Parallel das Kokusfett mit dem Vanillezucker erhitzen bis es verschmolzen ist und gut mit dem Zucker und der zugegebenen Sahne vermischen. Dann die Mischung in zwei gleiche Teile aufsplitten und jeweils einer Kuvertüre zufügen, alles gut vermischen bis sich eine glatte Schokocreme ergibt. Nun abwechselnd die weiße Schokomischung, die Vollmilchschokomischung und die Kekse in der Kastenform übereinander schichten. Damit die Mischungen nicht ineinander laufen, kann man entweder die Form jeweils einmal kurz für einige Minuten in den Kühlschrank stellen oder aber so schichten, dass immer Kekse dazwischen liegen.

Der fertige Kuchen sollte für 5 Stunden in den Kühlschrank bevor er servierfertig ist.

(Dieser Kuchen war der Renner beim ersten Geburtstag von “Princess”!)