Unsere Lieblingsbücher im April…

Hier sind unsere Lieblingsbücher für den Monat April – es war recht bunt gemischt, was da aus dem Bücherregal kam:

Lieblingsbücher: „Ritter-Geschichten von Matthias Perner“

Dieses Buch war auch schon in unseren Freitagslieblingen der letzten Woche und es ist immer noch aktuell – gerade heute wieder gelesen : )

Wir lesen übrigens überwiegend immer die Geschichte „Getöse bei Familie Bergfried“, weil sie so lustig ist, Champ kann immer wieder über den schwerhörigen und gleichzeitig angriffslustigen, alten (über 93) Opa, der immer alles falsch versteht und Trollen eines auf die Rübe hauen will, aber bitte mit Steinen, nicht mit Eiern, woran die Mutter dann fast verzweifelt, denn sie möchte keine Kämpfe. Die Geschichte macht einfach Spaß zu lesen und man kann beim Vorlesen so herrlich die Stimme verstellen : )

Lieblingsbücher: „Immer fröhlich mit Bobo Siebenschläfer von Markus Osterwalder“

Das war in den letzten Wochen „wieder einmal“ (oder vielleicht sollte ich sagen noch immer) Princess Lieblingsbuch. Sie liebt Bobo Siebenschläfer und mit ihr musste ich immer wieder die Geschichte „Bobo auf dem Jahrmarkt“ lesen. Bobo ist einfach süss, weil es so leicht verständlich und gut einprägsam ist, viele einfache Bilder hat und vor allem: Weil Bobo am Ende immer einschläft!

Lieblingsbücher: „Ein Jahr voller Engel von Ingrid Uebe“

In diesem Buch gibt es zu jedem Monat eine Geschichte mit kleinen Engelskindern, die im Himmel wohnen und zu allen möglichen Aktionen, Missionen etc auf die Erde kommen, allerdings immer unbemerkt und inkognito. Sie helfen, sie retten, sie organisieren und manchmal probieren sie auch einfach nur aus, weil sie neugierige, kleine, verspielte Kinder sind.Die Geschichten sind total niedlich.

Lieblingsbücher: „Ich und der liebe Gott von Angelika Stampfer“

Ich muss gestehen, das ist ja mehr so ein Lieblingsbuch von mir, als von Champ und Princess. Aber Champ hört schon ganz gerne zu ; ) Es geht dort um ein Geschwister-Päarchen, die abends in ihren Beten liegen, noch nicht einschlafen können und darüber diskutieren, wie denn nun das alles mit dem lieben Gott so ist und wie man sich das so vorstellen kann, was er so macht oder eben nicht und ob es ihn gibt oder nicht und, und, und…Ich finde es wirklich nett geschrieben. Die Art, wie die beiden sich unterhalten ist amüsant.

Lieblingsbücher: „Dr Brumm fährt Zug & Dr Brumm geht wandern von Daniel Napp“

Dieser zottelige, trottelige, Honig liebende Bär Dr Brumm und sein Goldfisch „Pottwal“ erleben alle möglichen Abenteuer (es gibt noch ein paar mehr Bücher mit Dr Brumm) und diese beiden finden wir zur Zeit am lustigsten. Am besten sind aber immer die Zeichnungen, weil sie so viele Details enthalten.

Lieblingsbücher: „Lieselotte sucht einen Schatz von Alexander Steffensmeier“

Auch hier gibt es noch eine andere Bücher aus der Reihe „Liselotte“, aber im Moment ist diese Schatzsuche bei uns „in“. Liselotte findet in einem Paket der Bäuerin einen Zettel, auf dem eigentlich Sicherheitshinweise stehen. Sie hält diese aber für geheime Hinweise, die zu einem Schatz führen und ist davon überzeugt, dass es sich um eine Schatzkarte handelt. Und so beginnt die Schatzsuche…

Und was habt Ihr im April gerne gelesen?

Eure,

PS: Mir ist gerade ganz zufällig aufgefallen, dass man bei Brigitte auch ab und an den ein oder anderen Lesetipp für Mamas finden kann : )