Lesetipp: Unser Lesestoff im Monat Oktober…

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft - Buch-und Leseliebe

Vor ein paar Tagen fiel mir auf, dass ich bisher für Oktober noch gar nicht unsere Lieblingsbücher zusammengestellt habe – und ich glaube, ich bin im September auch gar nicht dazu gekommen. Also habe ich am Wochenende gleich einmal meine freie Zeit, als Champ & Princess miteinander gespielt haben genutzt, um die Oktober-Bücher für unseren allmonatlichen Lesetipp zusammen zu stellen und außerdem auch zu fotografieren.

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft

Das waren sie unsere Oktober-Bücher: Ein Ferrante Roman bei mir, sowie viel Hand-Lettering und ein Sachbuch, ein Pädagogikbuch. Bei Princess war der eindeutige Favorit ein TipToi Buch und bei Champ gab’s eine bunte Mischung aus Bilder und Selber-Lesebüchern.

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft - Tip Toi

Starten wir also einmal mit Princess Buch-Auswahl, oder sollte ich besser sagen, Princess Lesetipp (hihihi, sie meint ja wirklich sie könne lesen…wenn der Text kurz war & sie ihn sich auswendig merken konnte)

Lesetipp: TipToi, Deutsch zweite Klasse

Das war eigentlich ein Buch, das Champ sich in der Bücherei ausgeliehen hatte. Und als es es nach 2-3 Tagen durch hatte, übernahm Princess das Buch und sie beschäftigt sich wirklich täglich damit! Sie tippt alles in dem Buch an und kennt inzwischen sämtliche Dialoge auswendig. Nachdem man Anfang ganz oft das „mäp“-Geräusch des TipTois, wenn eine Antwort falsch war, hörte, so wird dieses Geräusch nun immer seltener. Entweder hat Princess sich also tatsächlich Dinge gemerkt und hört zu, oder aber sie nun mehr Zufallstreffer.

Auf jeden Fall ist es ein schönes und wirklich nicht zu schweres Buch für Zweitklässler zum Trainieren von: Genauem Zuhören, Vokalen & Konsonanten, genaues Lesen, Rechtschreibung & Satzzeichen. Und es ist Gleichzeit ein nettes Buch mit lustigen Elementen für kleine Geschwister zum sich ausprobieren.

Lesetipp: „Alles Liebe zum Geburtstag“ von Sabine Kraushaar & Susanne Lütje

Dieses Buch ist ein recht einfach gehaltenes Gucklöcher-Buch, in dem es um eine Geburtstagsfeier bei Pinguinen geht mit Torte, Geschenken und Spielen etc. Und ich glaube, das, was Princess am meisten Fasziniert hat an diesem Buch ist ein spezielles Käppchen zum hochklappen. Und zwar das Geschenk-Kläppche, in dem ich schließlich ein Schneegestöber befindet. Seitdem ist ihr größter Weihnachtswunsch eine „Eiskugel“, wie sie sagt, mit Anna, Elsa & Olav drin : )

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft

Champs Lesestoff war eine wild zusammengestellte Kombi aus der Bücherei. Als ich ihn gebeten hatte, mir mal eben die Bücher zu zeigen, die er nun im Oktober am besten fand, kam er erst mit einem ganzen Stapel an. Worauf ich ihn gefragt habe „das alles, ich  meine fandest Du die alle so supergut“. Darauf er „Nö, das ist einfach nur alles, was ich gelesen habe. Wenn Du meinen Lesetipp haben willst, dann kann ich Dir zeigen, was das sein soll!“ Und darauf kam dann diese Auswahl:

Lesetipp: „Eliot und Isabella und die Jagd nach dem Funkelstein“ von Ingo Siegner

Ein Selber-Lesebuch in dem es um Bär Bruno geht, der versehentlich einen kostbaren Stein verschluckt hat und den Eliot und Isabella nun warnen möchten. Denn hinter diesem Stein ist der Kater her und gibt’s eine wilde Verfolgungsjagd, in die weitere Charaktere mit hineingezogen werden, und die somit immer komplizierter wird.

Das Buch ist lustig und spannend, mit vielen Bildern und die Schrift ist noch etwas vergrößert. Der einzige Nachteil, es ist kein Antolin Buch, also nicht Teil des online Leseprogramms für Schüler.

Lesetipp: „Erdmännchen Gustav – Gustav vor, noch ein Tor“ von Ingo Siegner

Mir fällt gerade beim Schreiben erst auf, dass Champ da ja beim gleichen Auto unterwegs war ; )

Das Buch ist ein wirkliches schönes Bilderbuch rund ums Fußballspiel der Tiere mit Sportsgeist. Die Bilder sind hell und in freundlichen Farben, zudem sind die Zeichnungen lustig und niedlich zugleich. Und das Gute ist, dieses Buch bei Antolin gelistet, es ist ein Antolin 3Buch.

Lesetipp: „Hermann und Rosie, eine Geschichte über die Freundschaft“ von Gus Gordon

Das ist sozusagen mein Favorit aus Champs Auswahl ; ) Es ist auch wieder ein Antolin-Buch, Anatolien 1. Es ist ein absolut schönes Bilderbuch mit begrenztem und einfachen Text-Einheiten über das sich-Finden, einen Freund finden, jemanden, bei dem man weiß, da gehöre ich hin.

Die Bilder haben viele Details und regen zum Nach-und Weiterdenken an.

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft

Champ hat’s mir vorgelesen und hat mir zusätzlich immer alle Details erklärt, damit ich auch das Ende wirklich verstehe ; )

Lesetipp - Lieblingsbücher - Leseleidenschaft - Buch-und Leseliebe

Ja und dann sind da noch meine Bücher, mein Lesetipp. Bei mir gab es

Lesetipp: zweimal Hand-Lettering: Zum einen Tanja Cappells „Hand Lettern Alphabets“ und zum anderen Sue Hiepler & Yasmin Reddigs „Watercolour Hand Lettern“

Aufgrund der verschiedenen Techniken und Schwerpunkte zwei ganz unterschiedliche Bücher, obwohl sich beide ums Hand-Lettering drehen. Es gibt viele praktische Tipps und Ideen und vor allem in Tanja Cappells Buch habe ich wieder jede Menge an dies und das Ideen zum Ausprobieren gefunden, was natürlich auch wieder zur Folge hatte, dass ich dies und das bei Idee Creativ etc nachgeschaut und das ein oder andere dann auch bestellt habe. (naja, kann ich mir ja denken, es erfüllt einen doppelten Zweck, denn Champ ist ja genau so stifte-vernarrt, wie ich und dann sind sie eben für uns beide) . Also für alle, die Hand-Lettering mögen, oder gerne mal das ein oder andere DIY Projekt machen: Die beiden Bücher sind wirklich zu empfehlen!

Lesetipp: „Die Geschichte der getrennten Wege“ von Elena Ferrante

Das Buch ist der dritte Band der neapolitanischen Saga um die Protagonistin aus einfachen Verhältnissen in Neapel, die sich ihre Bildung und ihr Wissen hart und durch immense Selbstdisziplin erarbeitet und erkämpft. Natürlich spielen auch Liebe, Intrigen und ein klein wenig Neid und Missgunst, sowie Politik eine Rolle. Es ist eine gute Mischung und die Sprache ist einfach und trotzdem besonders. Ich mag Ferrante nicht nur weil ich sowieso und seit jeher einen Italien-Fable habe, sondern auch weil herrlich ehrlich und direkt ist.

Allerdings muss ich gestehen, haben mir die beiden ersten Bände ein wenig besser gefallen als dieser dritte. Der vierte und letzte Band erscheint im Januar und darauf bin ich nun wirklich gespannt – habe den schonmal vorbestellt – denn in diesem dritten Band bleibt vieles offen, das Buch endet mehr oder weniger offen.

Lesetipp: „Anna, die Schule und der liebe Gott“ von Richard David Precht

Dieses Buch habe ich nun im Oktober begonnen, babe es aber noch nicht auslesen können. Insofern kann ich noch nicht ausführlich darüber schreiben, aber es ist eben eines einer Oktober-Bücher und es ist definitiv interessant und lesenswert. Allerdings ist es ein Buch, für das man ein wenig Zeit einplanen sollte. Die Sprache ist ein wenig anspruchsvoller und der Stil ein ganz anderer sozusagen. Es ist dennoch alles gut zu verstehen, aber man muss bei der Sache sein, man kann es nicht einfach so „runterlesen“. Das Buch startet mit einem Exkurs in die Entstehungs-Geschichte unserer heutigen Schulen, dem Lehrplan und der Schulpflicht. Diese Exkurs ist sehr interessant und läßt einen Vieles verstehen. Ich empfinde das Buch bislang nicht als ein „Rebellen-Buch“. Vielmehr beschreibt es ganz einfach den momentanen Ist-Zustand und setzt diesen in Relation zur heutigen Zeit und Gesellschaft und deren Bedürfnissen und es beleuchtet die Anfänge: Wie kam es zu was und wieso war alles z.B. in Frankreich ganz anders. Ein sehr interessantes Buch und ich bin gespannt, wie es weitergeht!

 

Und was war Eurer Lesestoff im Oktober, was sind Eure Lesetipps?

Eure,

PS.: Falls Ihr hier noch nicht so lange mitlesen solltet, schaut doch einmal hier, oder hier, oder hier rein : )