Unser Wochenende in Bildern

Unser Wochenende war ein wieder-erholen-vom-Bauchweh und ein Oma-und-Opa-kommen-an-Wochenende.

Denn Champ hatte am Donnerstag, als ich ihn von der Schule abholte Bauchweh und ist somit Freitag nicht zur Schule gegangen, sondern hat den ganzen Tag auf dem Sofa verbracht und kaum etwas gegessen.

Zum Glück ging es ihm am Samstag endlich besser und er hat wieder begonnen zu essen.

Aber nun erstmal der Reihe nach:

Am Samstag Morgen sah es plötzlich so aus draußen:

Das war nun eigentlich nicht, was ich erwartet hatte… War aber auch nicht von langer Dauer, nun ist alles schon wieder weg ; )

Ich habe am Samstag erst einmal noch kleinere Einkäufe erledigt und da es der Weltbesten Nachbarin immer noch nicht besser geht mit Ihrer hartnäckigen Erkältung, habe ich auch ihre Einkäufe noch schnell erledigt und vor die Tür gestellt, „für wenn sie wieder aufwacht“:

Zum Mittag gab’s Reste-Essen von gestern: Überbackenes Gemüse mit Kräuterbaguette:

Und danach ging’s um Champs Schmetterlingsfamilie. Champ hatte doch in der Schule dieses süße Bild gemalt: Wir als Schmettlingsfamilie, aber er hatte nicht mehr geschafft, es auszumalen und jedem von uns ein charakteristisches Design zuzuordnen. Und nun nach seinem Bauchweh-Tag, war er zu platt und wollte nicht malen. Das hat Daddy Cool dann als seine Herausforderung gesehen und hat das Ausmalen selbst in die Hand genommen – ich glaube aber, es hat ihm von Anfang an in den Findern gekitzelt, das zu tun ; )

Dann haben Champ und Princess zusammen einmal Rolf Zuckowskis Vogelhochzeit angeschaut und einen Apfel gegessen:

Und währenddessen fragte Champ auf einmal „was gibt’s zum Abendessen?“ Über die Frage war ich einigermaßen überrascht, denn das sagte ja wohl aus, dass er an Essen denkt und sich vorstellen konnte, etwas zum Abendbrot zu essen! Seine Idee: Können wir nicht das marinierte Chicken aus dem Mauskochbuch machen?

Also haben wir uns alle angezogen und sind zu Fuss erst zum einen dann zum anderen Supermarkt gelaufen, bis wir dann endlich Chicken Drumsticks fanden.

Die dab es dann mit einer Honig-Paprika-Zitrone-Marinade zum Abendessen ; ) Und die wurden tatsächlich gegessen. Waren so schnell weg, dass ich davon keine Fotos habe!

Danach hat Princess noch geduscht und sah anschließend beim Abtrocknen und Anziehen so aus:

Der Sonntag startete wieder mit der Frühstückstradition: Daddy Cools Röllchen:

Und beim Anziehen wollte Princess unbedingt das Halstuch selber anziehen und dann fand sie es lustig, dass sie plötzlich so aussah:

Nach dem Frühstück wurde gespielt,

Mittagsschlaf gehalten und auf das Ankommen von Oma und Opa gewartet. Die sind nämlich heute angereist, weil ich in dieser Woche 3 Tage im Krankenhaus sein werde wegen einer Venen OP (Überbleibsel aus der Schwangerschaft, was nun endlich einmal in Angriff genommen werden sollte) und so werde ich Mittwoch bis Freitag nicht zuhause sein. Und deswegen brauchten wir Unterstützung.

Und natürlich mit dem Moment, wo Oma und Opa da waren, waren beide Kinder nur noch mit Oma und Opa beschäftigt. Princess ist mit den beiden ins Café zum Kuchenessen gegangen. Da wollte Champ nicht mit, erst als sie wieder zurück waren, da wollte er dann plötzlich doch, leider zu spät.

Am Abend hat Champ dann endlich nach dem Bauchweh und Fieber noch einmal gebadet.

Danach haben wir noch das Mitmachen Buch zusammen gelesen und dann ging es ab ins Bett.

Inzwischen ist Champ eingeschlafen und Princess höre ich immer noch erzählen….“hallo Weissemann (=Weihnachtsmann), wo bist Du? Ich bin hier, bist du rot?“

 

Und was habt Ihr gemacht?

Eure,