Handy-Cover selbstgemacht

Champ darf ja mein altes Handy benutzen. Nein, es ist natürlich jetzt nicht so, dass ich ihm das einfach in seinen Ranzen stecke und er freien Zugang und freie Verfügung über alles hat.

Nein, nein, denn das Handy hat zum einen keine Chip-Karte, also kann er das meiste, wie auch das Telefonieren etc sowieso nicht nutzen. Und zum anderen darf er es nicht immer und dauernd haben. Er darf es zum fotografieren benutzen, wenn wir unterwegs sind oder auch zuhause. Und er darf in den Notizen schreiben und tippen, wie er will.

Es sind auch mehr Phasen, in denen er es benutzt, oft liegt es wochenlang in der Schublade, ohne dass er mich fragt, ob er’s haben darf – fragen soll er allerdings immer vorher.

Nun aber zum eigentlichen Thema, denn als wir Champ das OK gegeben haben, dass er es benutzen darf, fand er natürlich das pinke Cover, was ich gehabt hatte und das noch dazu an einer Stelle eingerissen war, alles andere als gut.

Wir haben nach diesem und jenem geguckt, aber nie das passende gefunden. Und sind irgendwann auf die Idee gekommen, wir machen selber eines, so hat Champ auch gleich noch ein Projekt dazu.

Was man dazu braucht:

  • Backpapier
  • Bleistift
  • Heißklebepistole (mit einem Heißklebestift geht es besser – aber unsere ganz einfache Heißklebepistole hat’s auch hingekriegt)
  • Klebeband
  • Handy

Hier nun Schritt für Schritt, wie es funktioniert:

  1. Das Handy aufs Backpapier legen und mit dem Bleistift umfahren, so dass man sozusagen eine Schablone hat. Dann das ausgedachte Muster (Bei uns war das ein Spinnennetz) auf dieser Schablone mit Bleistift aufzeichnen.

2. Dann Schablone ausschneiden, allerdings dabei darauf achten, einen breiten Rand um die Schablone drum herum zu lassen. Also nicht nur die Schablone, sondern Schablone mit einem etwa 2-3 cm Rand ausschneiden.

3. Dann das Handy in diese Schablone einpacken, so dass die Zeichnung auf der Handyrückseite ist und vorne klebt man mit dem Klebeband den Schablonen zusammen, so dass nichts verrutschen kann.

4. Nun die vorgezeichneten Linien mit der Heißklebepistole nachfahren. Unbedingt an die Ränder denken. Wir haben die ganz normalen, neutralen Klebepatronen verwendet, aber es gibt die auch in verschiedenen Farben, so dass das Ganze auch bunt werden kann.

Anschließend trocken lassen und vorsichtig mitsamt Backpapier vom Handy ablösen. Dann das Papier entfernen und das Cover wieder auf Handy stecken: Fertig : )

Das Ganze sieht nun bei unserem Spinnennetz recht skurril aus, aber Champ findet es cool. Und man kann es ja je nach Lust und Laune öfter mal wieder wechseln und was anderes machen ; )

Liebe Grüße.

Eure,


Related Post

Schreibe einen Kommentar

*