Unser Wochenende in Bildern


Diesmal begann unser Wochenende noch einmal am Freitag Nachmittag. Nachdem Champ aus der Schule zuhause war, sind wir zum Bahnhof gefahren, um unseren Zug nach Berlin zu nehmen : )

Da wir das ja nun schon ein paarmal gemacht haben, klappt das Ganze inzwischen recht gut, wir sitzen im Kinderabteil und die beiden malen oder essen oder sind unterwegs zum Bord Bistro, um den neusten Spielzeugzug (die bekommt man da nämlich einfach so!) abzuholen.

Das Beste an dieser Bahnfahrt war ein Kommentar von Champ, als Daddy Cool sich einstweilen auf den Boden setzte, da im Kinderabteil der vierte Platz noch belegt war:

Was Champ sagte war: „There is an Indian guy on the floor and he is REAL!“

In Berlin angekommen sind wir mit dem Bus zum Hotel gefahren (wir hätten auch laufen können, war nur eine Haltestelle…) Nach dem Einchecken durften Champ und Princess losdüsen und das Zimmer ausfindig machen:

Im Zimmer fanden die beiden eine „süße“ Überraschung, die uns allen geschmeckt hat ; )

Von Freitag Abend gibt es weiter keine Fotos mehr. Die Kinder und wir selber waren platt. Champ und Princess haben zusammen gebadet, haben gemeinsam noch eine Portion Chicken Nuggets und French Fries vom Room Service verputzt und dann war kollektives Schlafengehen.

 

Am Samstag Morgen sind wir zusammen runter zum Frühstück gegangen.

Pancakes gab’s und vieles andere natürlich auch ; ) So ein Frühstücksbuffet ist ja immer das worauf ich mich am meisten freue : )

Ach ja, ganz vergessen: Und dann war da ja noch so ein Spruch des Tages von Champ:

Nun ratet mal, wer gibt hier wem einen Ratschlag? Es ist Champ, der einem etwas irritierten Daddy Cool die Worte des Tages gibt. Was Champ sagte, war: „Don’t be a Problem for yourself!“

Wir waren baff, absolut baff. Aber Champ hat Daddy Cools Laune gerettet und durfte dafür mit Daddy Cool zum Ampelmännchen Shop, denn er wollte so gerne einen Berlin-Sticker haben und ein kleines 3D Ampelmännchen Puzzle (hatte er gesehen, als wir das letzte Mal in Berlin waren)

Auf dem Rückweg hat Champ noch kurz seine Schuhe geputzt.

Dann sind wir alle gemeinsam losgezogen, um den Bus zum Velodrom zu nehmen, denn wir wollten zur Disney on Ice Show : )

Als wir hier vorbeigingen, meinte Champ:

„Ach, das ist ja praktisch, da ist ja auch gleich ein Vapiano hier : ) “

Im Bus ist Princess überraschenderweise doch tatsächlich eingeschlafen – war aber gut so:

Und dann sind wir angekommen und haben unsere Tickets abgeholt:

Und hier ein paar Impressionen (mehr auch bald auf Instagram) von der wunderschönen Ice Show – Champ und Princess hatten einen Riesenspaß und fanden es KLASSE:

 

 

Vom Rest des Tages gibt es leider wieder keine Bilder mehr, weil wir alle platt waren, vor allem die beiden Mäuse. Es ging nur noch zurück ins Hotel, diesmal haben wir sogar das Baden ausfallen lassen ; )

Am Sonntag Morgen haben wir erst noch zusammen gefrühstückt.

Danach sind wir aufgebrochen, weil wir vor dem Bahnhof noch beim Brandenburger Tor vorbei wollten:

Im Zug hatte Champ dann plötzlich UNGLAUBLICHE Langeweile und wußte nichts mit sich anzufangen, bis Daddy Cool anfing zu malen:

Und auch hier gibt es vom Abend keine Bilder mehr… Wir haben ausgepackt, gekocht & gegessen und dann war wieder kollektives Schlafengehen ; )

Und was hab Ihr am Wochenende gemacht?

Eure,